Hamburger Logistik-Bachelor
 
Triqualifizierende Ausbildung für Spedition und Logistik mit integriertem Betriebswirtschaftsstudium

Jungen Erwachsenen bietet die Logistik ein vielseitiges Berufs- und Tätigkeitsfeld. Nachwuchskräfte profitieren von einer engen Mitarbeiterbindung der Arbeitgeber, die ihre Qualitäten fördern und fordern. Die Karrierechancen in der Logistik sind hervorragend.

Dabei wird Logistik zunehmend komplexer, anspruchsvoller, interdisziplinärer, internationaler. Neben Transport und Lagerung umfasst sie auch komplexe betriebswirtschaftliche und technische Analyse-, Planungs- und Steuerungsaufgaben.

Daher integriert das Ausbildungskonzept des Hamburger Logistik-Bachelors die berufliche Ausbildung und ein stark praxisorientiertes betriebswirtschaftliches Studium in idealer Weise: Die triqualifizierende Ausbildung umfasst die betriebliche Ausbildung, die Berufsschule an der Staatlichen Handelsschule Holstenwall und ein Bachelor-Studium der Betriebswissenschaft mit dem Studienschwerpunkt Unternehmenslogistik an der Hamburger Fern-Hochschule. Die Absolventinnen und Absolventen erhalten gleich zwei Abschlüsse: Kauffrau/Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung und den akademischen Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) in Betriebswirtschaft. Ergänzend können Seminare bei der Akademie Hamburger Verkehrswirtschaft belegt werden.

 



Flyer zum Download



And the Winner is …

Zukunftspreis Logistik 2013 geht an den Hamburger Logistik-Bachelor

Das Ausbildungs- und Studienprogramm „Hamburger Logistik-Bachelor“ wird als innovativstes Logistikprojekt des Jahres 2013 der Metropolregion Hamburg ausgezeichnet. HFH-Präsident Professor Dr. Peter François nahm heute stolz den Preis im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung im Privathotel Lindner in Hamburg-Harburg entgegen, stellvertretend für alle Partner des Programms. Der Zukunftspreis Logistik wurde zum dritten Mal von der Süderelbe AG und der Logistik-Initiative Hamburg ausgeschrieben.
„Das Gewinnerkonzept hat durch seine Zukunftsfähigkeit und die für alle Beteiligten sinnvollen Kooperationen mit den Partnern aus Wissenschaft und Praxis überzeugt“, sagte Mathias Krage, Jury-Mitglied und Präsident des Deutschen Speditions- und Logistikverbands. Weitere Bilder von der Veranstaltung finden Sie in der Bildergalerie.